Jeder kann was machen – und hier sind meine ersten Schritte zu einem nachhaltigeren Unternehmen.

strich_senkrecht
nummer_1
ENERGIE

Ab jetzt läuft durch unser Stromkabel nur noch Ökostrom. War total leicht umzusteigen und schon sind alle Kundenprojekte und auch meine Eigenen bereits ein bisschen nachhaltiger geworden sind.

WEBHOSTING

Für die Umsetzung der Webseiten arbeite ich mit Host Europe zusammen. Dieser Webhoster leistet gute Arbeit in Punkto Green IT und ist sehr bestrebt den CO2-Austoß des Unternehmens so gering wie möglich zu halten. Sie arbeiten nicht nur energieeffizient, sondern engagieren sich auch für Ihre Mitarbeiter durch Förderung Ihrer beruflichen Qualifikation und Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

nummer_2
nummer_3
PAPIER UND DRUCK

Wer seinen Markenaufbau und alle Printprodukte dazu nachhaltig gestalten möchte, für den halte ich Druckereien bereit, die auf ökologischer Basis arbeiten – von recyceltem oder veganem Papier bis zur fast vollständig abbaubaren Druckerfarbe haben wir viele Möglichkeiten umweltschonender zu gestalten.

ECOSIA.ORG

Ecosia.org ist eine Suchmaschine wie Google. Toll ist hier, dass die Gewinne der Suchmaschine zu 80 % verwendet werden um Bäume zu pflanzen. Noch dazu werden damit nachhaltige Projekte gefördert zum Beispiel in Äthiopien. Einfach mal ausprobieren.

 

nummer_4
nummer_5
EIGENE PRODUKTE

Seit Jahren wirbeln unzählige Ideen und Konzepte durch meinen Kopf, die alle umgesetzt werden wollen. Also gibts in naher Zukunft mehr eigene Projekte aus dem Hause Julia Theresa Design Studio – natürlich nachhaltig.